KATJA
AUFLEGER




LOVE AFFAIR

KISS

AND HE TIPPED GALLONS OF BLACK IN MY FAVORITE BLUE

EGO

WHAT GOES AROUND, COMES AROUND

CONSTELLATIONS

CONVERSATION PIECE

NEWTON'S CRADLE

BANG!

SUM OF ITS PARTS

VOLUMEN

INDEX (CONTEMPLATING)





CV






Impressum

Datenschutzerklärung


VOLUMEN / print on paper, 2830 pages / 25cm x 19cm x 11cm / 2011

VOLUMEN

contains a three-dimensional shape in a book, the globe with detailed surface, printed thoughout all the pages. Complete only in the unopened state of book, the viewer has to imagine the entire shape.

One page corresponds roughly to 9km earth slice.

 

 

Bei der Arbeit VOLUMEN scheint es sich auf den ersten Blick um ein Buch, genauer: um ein ziemlich dickes Buch, zu handeln. Dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit: Vielmehr ist es eine Skulptur, die sich in einem Buch versteckt beziehungsweise durch dieses beschrieben wird – nicht mit Worten, sondern als dreidimensionaler Körper. Schlägt man den grauleinenen Buchblock auf, wird nach dem Vorspann mit Titel und Inhaltsverzeichnis die Skulptur in Schichten sichtbar. Es ist eine Art Tomographie der Erde, im Maßstab 1:115 Millionen verkleinert. Angefangen beim Nordpol mit einem Punkt werden die schwarz gedruckten Kreise mit jedem umgeblätterten Blatt bis zum Äquator, der Mitte des Buches, immer größer, und schließlich zum Südpol hin wieder kleiner. Die Schnitte wurden unter Berücksichtigung der Seitendicke so angelegt, dass alle Seiten übereinander liegend die exakte dreidimensionale Form der Erde wiedergeben. Dabei entspricht jede der sehr dünnen, fast transparenten Seiten umgerechnet einer etwa 9 Kilometer dicken Erdscheibe. Statt der Seitenzahl ist der jeweilige Breitengrad angegeben. Im geschlossenen Buch ist der gezeichnete Körper als gesamte dreidimensionale Form durch die Seiten hindurch vollständig enthalten, jedoch für den Betrachter beim Blättern nicht sichtbar. Nur die letzte Seite, auf der alle Erdscheiben übereinander abgebildet sind, lässt die eigentliche Form erahnen. Gleichzeitig dient sie als eine Art Beweis für die Exaktheit der Abbildung, denn hier sind die Höhenunterschiede, die auf der einzelnen Seite nur mit der Lupe sichtbar wären, als graue Nuancierungen erkennbar.